Am Yva-Bogen, Spätsommer 2017




Jahrgang 15Bild 80
Kamera:Samsung Galaxy J56
Ort:Charlottenburg
Kategorie:Straßenansicht, S-Bahn
Entstehungszeit:2017-09-20
Netzstellung:2017-09-27
2017-11-19





Lustig (IMHO): www.endlich-tod.de...

*

Nicht lustig (ditto): Die Wähler haben gesprochen, diese Bastarde...

*

Vor ungefähr 10 Tagen war es wieder da...
oder besser: weg...
das Hören auf der linken Seite.
Es ist auch jetzt noch nicht wieder ganz da.
Aber noch nicht einmal Öl zum Einträufeln besorgt.

Von Mama einmal bei ihr Öl eineträufelt bekommen.
Das Öl war jenseits jedem Haltbarkeitsdatum.
Vermutlich mehrere Jahrzehnte alt.
Vielleicht sogar älter als ein halbes Jahrhundert.
Ich rieche zwar nicht besonders gut,
aber die Flüssigkeit stank so ziemlich.

Mittlerweile könnte es sein, dass das Hören wieder halbwegs geht.
Auf beiden Ohren.
Vielleicht ist es aber auch nur eine weitere Illusion...

Selbst das ist mir mittlerweile egal.
Falls es nicht deutlich schlimmer wird,
sieht mich ein Ohrenarzt bestenfalls aus der Ferne.
Man muss nicht alles hören...











MONTE75, Winter 2016/17




Jahrgang 15Bild 5
Kamera:Medion MD87366
Ort:Wedding
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2016-12-31
Netzstellung:2017-01-14 (geplant)
2017-11-19





...in der S-Bahn Richtung Wedding.

Das mit dem Nicht-Fallen kann schon wieder abgehakt werden.
Meine Gehhilfe hatte ein Loch im Boden gesucht und gefunden.
In Form eines Gullis.
War gerade aus der U-Bahn-Station Mierendorffplatz nochgekommen.
Es war später Nachmittag.
Es war nicht besonders beleuchtet.
Der Stock fand die Lücke trotzdem und versank halb im Boden.
Und ich mit.
Ich haette das Aufstehen auch allein geschafft.
Aber da waren mindestens zwei Helferinnen, die nicht losliessen, bis ich wieder stand.
Äh, danke.
Sogar dann auch noch gleich den Bus geschafft...
nur die Gehhilfe war etwas geknickt.

*

Nicht mehr auf Karinas Namen gekommen.
Sie war heute überraschenderweise statt Mark am Morgen da.
Und hat ein gutes neues Jahr gewünscht.
Ich weiss, dass sie eine Katze hat und eine Tätowierung mit Daten der Vorgängerkatze auf dem Arm.
Selbst nach zehn Minuten Unterhaltung war der Name noch immer weg.
Ich weiss, dass ich danach im lokalen Teil des Netzes haette suchen koennen.
Das hat mir in dem Moment aber nicht geholfen.

Vielleicht ist eine Tätowierung gar keine *so* schlechte Idee...

*

Immernoch beim Importieren von CD's.
Momentan haenge ich etwas...
an Bang Bang Maschine, Amphibian.
Die wurden 1998-2000 dreimal von mir erwaehnt... und danach vergessen...
Sie ist immernoch toll...

When the world won't listen,
when the world grows cold...
show me your pain... (Bang Bang Maschine)











Fasanen 77, Winter 2014/15




Jahrgang 13Bild 33
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg, Kantstraße
Kategorie:Straßenansicht, S-Bahn
Entstehungszeit:2015-02-21
Netzstellung:2015-03-03
2017-11-19





From now on your troubles will be miles away...

*

Ein Jahr.
Es ist seltsam, wie sich einige Aspekte dieser Nacht sich ins Gedächtnis gefressen haben.
Und wie andere einfach ausgelöscht wurden.
Wie man von einem zu übergewichtigen aber sonst fast normalen Menschen zu einem kaum noch bewegungsfähigem Etwas werden konnte.
Über Nacht.
Ohne Schmerz.
Keine Ankündigung.
Nicht einmal ein kleinster Hinweis.
Aber vielleicht war ich ja auch nur selten dämlich...

Gestern ist zu allem Überfluss auch noch der Schneidezahn wieder kaputtgegangen.
An irgendetwas Hartem in einem Stück Pizza.
Er ist nicht komplett kaputt, aber er bildet wieder eine sichtbare Lücke.
Und die Wiederherstellung des Zahns ist noch nicht einmal bezahlt.

Quick Check:
Die linke Körperhälfte ist noch immer beeinträchtigt.
Das linke Bein geht nicht richtig.
Am Anfang geht es gut, aber dann vergisst es irgendwann zu gehorchen.
Beziehungsweise die Schitte werden immer kleiner.
Ich tippe weiterhin fast ausschliesslich mit rechts.
Der "Helm" auf der linken Gesichtshälfte ist irgendwie zurückgegangen aber immernoch da.
Ich bilde mir immernoch ein, bestenfalls 75% sehen zu können.
Treppensteigen ist kein Problem, solange ein Geländer da ist.
Aber das Absteigen geht nur langsamer und nur mit der Benutzung des Geländers.
Ohne Geländer werden selbst Treppen mit wenigen Stufen problematisch.
Das merke ich jedesmal, wenn ich ins Kant-Kino gehen will.
Darum weiss ich nicht, ob ich mir den Andreas-Dresen-Film wirklich antun werde...

Lesen ist ein echtes Problem.
Ich bin bei "Shades of Grey" bislang nicht über die ersten drei Seiten hinausgekommen.
Und das ist viel.
Meist vermeide ich selbst kürzere Texte wie zum Beispiel beim NASA Astronomiebild des Tages.
Bei Tom(c) verstehe ich manchmal trotz dreimal Lesen nicht, wo der Witz ist.
Keine Ahnung, ob sich das mal wieder bessert...











Berlin, Spätherbst 2014




Jahrgang 13Bild 1
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2014-12-08
Netzstellung:2014-12-30
2017-11-19





Die 13. Serie beginnt hier...

Man glaubt ja immer nicht, dass es noch schlimmer kommen könnte...
Bis es dann tatsächlich soweit ist...
und einfach nur schlimm ist.
Keine Ahnung, wie man das fast vergangene Jahr noch übertreffen könnte.
Aber ich lasse mich gerne überraschen.












S-Bahn-Graffiti, Herbst 2014




Jahrgang 12Bild 65
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Prenzlauer Berg
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2014-10-10
Netzstellung:2014-10-14





Ein Graffiti an einer S-Bahn...
Zwei Stationen in die falsche Richtung gefahren.











S-Bahnhof Halensee, Herbst 2014




Jahrgang 12Bild 63
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2014-10-10
Netzstellung:2014-10-11





Die Kamera sollte eigentlich nicht zu sehen sein.
Egal.
Durch die Spiegelung bekommt das Bild etwas retro-futuristisches.
Das Fenster war eines der wenigen, wenn nicht sogar das einzige, das groesstenteils nicht angekratzt war.

Meine Post ueber den Briefkasten kommt in der letzten Zeit teilweise nicht bei mir an.
Ich weiss zumindest von zwei Briefen, die in meinem Briefkasten waren, und als ich sie nach den Erledigungen rausholen wollte, waren sie weg.
Das waere mir eigentlich auch egal, wenn der- oder diejenige auch die Werbung gleich mitnehmen wuerde.
Davon finde ich eigentlich noch immer zu viel vor.
Ein verschwundener Brief war in einem roten Umschlag.
Keine Ahnung von wem.
Zumindest war er nicht von meinem juengeren Bruder oder meinen Nichten.
Andere habe ich nicht gefragt.
Es koennte sein, dass der (moeglicherweise weibliche) Absender den Brief wieder zurueckgenommen hat.
Als ich vom Einkaufen zurueckkam, hatte ich die Haende voll - links einen zusaetzlichen Beutel und rechts die Gehhilfe.
Deshalb blieb der Brief im Kasten. Bislang waren mir Postdiebstaehle eigentlich egal.
Oben angekommen hatte ich dann nicht den Drang, fuenf Etagen nochmal runter- und wieder raufzugehen.
Wie gesagt, eigentlich ist es egal.
Den anderen Brief, von dem ich weiss, dass er mich erreichen sollte, war eine Sendung von meinem Betreuer.
Deshalb weiss ich, dass bei mir Post verschwindet.
Wie einsam muss man sein, wenn man die Post von anderen an andere liest?
Trotzdem bleibt mein Briefkasten auch erstmal unverbarrikadiert, wie es mit mindestens einem anderen Briefkasten passiert ist.
Das Problem soll sich von alleine loesen...











EROS, Sommer 2014




Jahrgang 12Bild 50
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2014-09-16
Netzstellung:2014-09-19





Halbzeit.
Es hat Momente im vergangenen halben Jahr gegeben, da haette ich nicht darauf gewettet, das zu schaffen.











S-Bahn-Graffiti, Spider, Winter 2013/14




Jahrgang 12Bild 10
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:Graffiti, S-Bahn
Entstehungszeit:2014-01-19
Netzstellung:2014-02-16





Ein Graffiti an einem S-Bahn-Waggon. Sehr leicht zu lesen.











S-Bahn-Graffiti, Vögel




Jahrgang 11Bild 100
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-12-08
Netzstellung:2013-12-31





Ein weiteres S-Bahn-Graffiti.











S-Bahn-Graffiti, Otelo




Jahrgang 11Bild 99
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-11-30
Netzstellung:2013-12-30





Ein S-Bahn-Graffiti.
Es wird in letzter Zeit etwas mehr...











Lichtinstallation Bleibtreustraße, Herbst 2013




Jahrgang 11Bild 90
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:Straßenansicht, S-Bahn
Entstehungszeit:2013-11-04
Netzstellung:2013-11-30





In der Nähe des Filmkunst 66 ist die S-Bahn-Brücke mit Lichtinstallation.
Die Lichter wechseln regelmäßig von grün nach violett und wieder zurück.











Roguers, Gesundbrunnen




Jahrgang 11Bild 88
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Wedding
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-10-29
Netzstellung:2013-11-22





Der Zug war eigentlich auf der richtigen Seite des Bahnsteigs.
Er sollte mich nach Hause fahren.
Das Graffiti darauf war beeindruckend, aber schwer zu entziffern.
Ich bin nicht sicher, ob es Roguers heissen soll. Wahrscheinlich eher nicht.
Es könnte auch 2.OG WEPS heißen...
Wahrscheinlich heißt es etwas ganz anderes, weil das vorletzte Zeichen von den offenen Türen verdeckt ist.











- RIP ODB -




Jahrgang 11Bild 30
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Reinickendorf
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-04-25
Netzstellung:2013-04-28





Das Graffiti ist schon ziemlich alt.
Es ist dem Verfall ausgesetzt.
Auf der rechten Gesichtshälfte war schon ein Tag zu sehen.
Ich habe es nach meinen besten Möglichkeiten entfernt.
Keine Ahnung, wie lange das Bild noch bestehen wird.
Es hätte ihm sicher gefallen.











Der Affe nahe der S-Bahn, Frühling 2013




Jahrgang 11Bild 29
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Reinickendorf
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-04-25
Netzstellung:2013-04-26





Zwischen Gesundbrunnen und Heiligensee sind sie noch zu sehen: Die Affen...











180, Frühling 2013




Jahrgang 11Bild 26
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Wedding
Kategorie:S-Bahn, Graffiti
Entstehungszeit:2013-04-09
Netzstellung:2013-04-15





Ein Graffiti an einer S-Bahn.
Früher hätte solch ein Teilzug nicht ausfahren dürfen.
Ich habe keine Ahnung, warum er es jetzt darf, aber wahrscheinlich nicht, weil die S-Bahn jetzt Graffiti mag.











Das Stellwerk auf dem Abstellgleis, Winter 2012/13




Jahrgang 10Bild 100
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Wilmersdorf
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2013-01-16
Netzstellung:2013-01-20
2017-11-19





Das ehemalige Stellwerk am Innsbrucker Platz... zumindest glaube ich, dass es soetwas mal war.












S-Bahnhof Heerstraße, Frühling 2012




Jahrgang 10Bild 41
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, Architektur, Straßenansicht
Entstehungszeit:2012-04-28
Netzstellung:2012-05-10





Er sieht so harmlos aus im klaren, blauen Fastsommerhimmel.












Der fertige Affe




Jahrgang 9Bild 97
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Wedding
Kategorie:Graffiti, S-Bahn
Entstehungszeit:2011-11-06
Netzstellung:2011-12-12





Der fertige Affe.
Irgendwann muss es ja mal klappen.
Den Text neben dem Affen kann man leider nicht lesen.

Was in der Zwischenzeit passiert ist:
Die Deutschlandhalle wurde gesprengt.
Der Senator für Justiz und Verbraucherschutz ist nach nur zwölf Tagen zurückgetreten.
Die Kurbel wird wohl (diesmal für immer) schließen.
Zum Jahresende geht es auch dem Icon (und zwar auch für immer) an den Kragen.












Der unfertige Affe




Jahrgang 9Bild 34
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Wedding
Kategorie:Graffiti, S-Bahn
Entstehungszeit:2011-03-27
Netzstellung:2011-04-16





Wenn man mit der Ringbahn fährt, sieht man zwischen Beusselstraße und Wedding seit einiger Zeit schon ein paar Affen, die ganz gut gelungen sind. Beim obigen Bild habe ich nur wenige Sekundenbruchteile zu früh abgedrückt, so dass nur ein unfertiger Affe ins Bild gekommen ist.












Berlin ist, wenn 1 Minute irgendwas zwischen -120 und 180 Sekunden hat




Jahrgang 8Bild 77
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Prenzlauer Berg
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2010-08-31
Netzstellung:2010-09-01





Berlin ist, wenn 1 Minute irgendwas zwischen -120 und 180 Sekunden hat.
Nämlich beim Warten auf U-Bahn oder S-Bahn.
Vorzugsweise ist die Bahn schon weg, selbst wenn sie erst in 1 Minute kommen sollte.
Oder sie lässt auf sich warten, wenn man mal auf einen pünktlichen Anschluss angewiesen ist.












Berlin ist, wenn's härter gesagt als gemeint ist




Jahrgang 8Bild 76
Kamera:Canon Powershot SX210
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, U-Bahn, Werbung
Entstehungszeit:2010-08-31
Netzstellung:2010-08-31





Berlin ist, wenn's härter gesagt als gemeint ist.
So isset.
Nur manchmal ist es genauso hart gemeint wie gesagt.
Das ist das Problem.












Bahnhof Tempelhof




Jahrgang 8Bild 43
Kamera:Casio Exilim EX-H15
Ort:Tempelhof
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2010-05-14
Netzstellung:2010-06-15





Wenn man hier aussteigt, ist man schon ziemlich nahe an einem der Eingänge zum Tempelhofer Park.

*

Dies ist das letzte Testbild mit der Casio Exilim. Inzwischen habe ich mir die Canon Powershot SX210 zugelegt. Natürlich zu teuer. Ich bin schließlich so blöd in einen Laden zu gehen, der von sich selbst verspricht, dass man nicht blöd ist...
Die Kamera ist noch um einiges komplizierter als die Casio. Ich habe bislang nur ein paar wenige Fotos damit gemacht und nicht einmal ansatzweise die Funktionalitäten der Kamera genutzt geschweige denn verstanden. Wie sie wirklich ist, wird sich erst noch zeigen müssen.












Bahnhof Zoologischer Garten bei Nacht




Jahrgang 8Bild 38
Kamera:Casio Exilim EX-H15
Ort:Charlottenburg
Kategorie:S-Bahn, Straßenansicht
Entstehungszeit:2010-04-30
Netzstellung:2010-06-05





Früher einmal war an der Bahn-Überführung eine Dunlop-Leuchtreklame zu sehen. Mit dieser war die Ansicht spezieller. So wie jetzt wirkt die Brücke über der Hardenbergstraße irgendwie nackt.

*

Eigentlich wollte ich die Kandidatin für das Bundespräsidentenamt diskutieren, aber die Zeit hat mir das Thema mehr oder weniger aus der Hand genommen. Ich wäre für Ursula von der Leyen gewesen, einfach aus dem Grund, weil sie dann im Arbeitsministerium keinen Schaden mehr anrichten könnte. Sie hatte als Familienministerin ihr Desaster als Zensursula, sie hat schon jetzt als Arbeitsministerin angedeutet, dass sie bzgl. Arbeitslosengeld II ihr unglückliches Händchen behalten hat. Als Bundespräsidentin hätten ihre Aktionen wenigstens nach innen keinen oder kaum noch einen negativen Effekt. Nach außen hin hat die Bundesrepublik mit Lübke und Carstens wahrscheinlich schon schlimmeres gehabt.

Doch jetzt sind es Wulff oder Gauck geworden. Gauck wäre sicherlich ein guter, überparteilicher Bundespräsident, aber es ist unwahrscheinlich, dass sich die Bundesversammlung auf den *richtigen* Vertreter des Staates einigen wird.












Vier Ansichten vom Hauptbahnhof, Frühling 2010




Jahrgang 8Bild 29-32
Kamera:Casio Exilim EX-H15
Ort:Mitte
Kategorie:Architektur, S-Bahn
Entstehungszeit:2010-04-25
Netzstellung:2010-05-26





Von der Müllerstraße zum Hauptbahnhof zu kommen ist nicht schwierig. Man steigt in den 120er Bus und fährt Richtung Osten bis zur Endstation. Der Bahnhof hat echte Fans, die sogar ein Blog über ihr Fantum führen. 2007 wurde der Bahnhof als "Bahnhof des Jahres" von der "Allianz pro Schiene" prämiert. In 2008 erhielt der Bahnhof den Brunel-Preis für "Eisenbahndesign".

Ich finde das "faszinierend". Für mich ist der Hauptbahnhof ein ähnliches Stahl-Glas-Beton-Monster wie der Potsdamer Platz. Für Hauptbahnhof wie für den Potsdamer Platz gilt: Hohe Mauern halten die Menschen klein. Man kommt sich vor wie in einer gigantischen Maschinerie, deren Sinn man nicht versteht. Ein Wahrzeichen für die komplexe, moderne Welt, in der die Komplexität manchmal zum Selbstzweck wird.

Natürlich gibt es auch eine Wikipedia-Seite zum Hauptbahnhof. Dort sind ziemlich gute Bilder vom Bahnhof in verschiedenen Ansichten, Details und Bauausführungen zu finden.

Das erste und das letzte Bild meiner eigenen Versuche erscheint seltsam. Ich habe sie in Originalgröße mehrfach verzerrt und skaliert, aber es bleibt wie es ist: Der Bahnhof wirkt schief. Im ersten Bild zum Beispiel scheint der rechte, entferntere Block größer als der linke, näherliegende Block, obwohl das eigentlich nicht sein sollte. Es sollten mindestens beide gleich groß sein. Beim letzten Bild scheint das Runddach geneigt, obwohl ich glaube, das Foto genau in der Mitte aufgenommen zu haben.

Noch ein Kommentar zu den Öffnungszeiten im Hauptbahnhof gefällig?
Ok, hier ist er: Ullrich am Zoo am zum Regionalbahnhof degradierten Bahnhof Zoologischer Garten hat Montag bis Samstag von 9 - 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 - 22 Uhr offen. Und Ullrich am Zoo verkauft sicherlich nicht nur "Reisebedarfsartikel". Und die "Tanke" nebenan hat fast immer offen. Von daher ist das Sonntagsverkaufsverbot für den Hauptbahnhof so ziemlich lächerlich. Ich denke, das Verbot wird sich nicht lange halten.

Obwohl ich nicht unbedingt für einen Sonntagsverkauf bin. Sicher bringt es ein paar Arbeitsplätze ein, wenn am Sonntag verkauft wird, aber diese sollten auch entsprechend bezahlt werden. Sie werden es nicht, und so ist der Sonntagsverkauf an sich urkapitalistische Ausbeutung.












Graffititorte




Jahrgang 8Bild 25
Kamera:Casio Exilim EX-H15
Ort:Wedding
Kategorie:Graffiti, S-Bahn
Entstehungszeit:2010-04-25
Netzstellung:2010-05-20





Herzlichen Glückwunsch an alle, die heute am 20. Mai Geburtstag haben!












Blick von der Warschauer Brücke, Frühling 2010




Jahrgang 8Bild 5
Kamera:Casio Exilim EX-H15
Ort:Friedrichshain
Kategorie:Architektur, S-Bahn, Schienen
Entstehungszeit:2010-04-24
Netzstellung:2010-04-24





Heute eine neue Kamera gekauft.
Nicht für mich, aber ich werde sie eine Weile testen.
Das erste, was ich an der Kamera geändert habe, war die Auflösung.
Die Kamera macht 14,1 Megapixelbilder. Man gönnt sich ja sonst nix.
Früher einmal habe ich davon geträumt, zehn Megapixelbilder oder mehr machen zu können. Mittlerweile halte ich das ganze für Overkill. 1,3 Megapixel sollten für jeden genug sein. ;-) So habe ich die Auflösung der Kamera auf 6 Megapixel beschränkt. Ich glaube, derjenige, für den die Kamera ist, wird davon kaum etwas merken. Trotzdem ist Luft nach oben, und wenn man mal Riesenposter schießen will, kann man immernoch auf die volle Auflösung zurückkehren. Das obige Bild referenziert auf ein auf 1,3 Megapixel herunterskaliertes Bild. Der Fernsehturm hat trotzdem noch seine Spitze.
Sechs Megapixel sind immernoch viel. Würde ich die Kamera für mich kaufen, müsste ich mir gleich auch noch einen neuen Computer mit einer größeren Festplatte zulegen, denn auf meinem jetzigen Computer sind nur noch vier Gigabyte frei, und die würden bei den Bildern, die mindestens ein Megabyte groß sind, sehr schnell verbraucht werden.
Den obigen Blick von der Warschauer Brücke habe ich schon mit verschiedenen Kameras aufgenommen. Die größte Veränderung an der Szenerie ist nicht zu übersehen: Die O2-World-Arena. Ich denke, so eine Riesenhalle wäre nicht nötig gewesen, schließlich steht noch immer die Deutschlandhalle, und die hätte nur renoviert zu werden brauchen. Ich war auch noch nie in der O2-World-Arena drin und wüsste nicht, wieso ich sie in der Zukunft mal besuchen sollte.
Fast ärgerlich ist das Metro-Schild, das in das Panorama des Ostbahnhofs hineinragt. Das hätte die UNESCO eigentlich verbieten müssen.
Für das Bild wurde eine spezielle "Best Shot" Szenerie der Kamera benutzt: die Gegenlicht-Szenerie. Dabei werden die dunklen Anteile des Bildes nachträglich aufgehellt. Das macht das Bild sicherlich besser, aber um an die Szenerie heranzukommen muss man durch ein Menue von mehr als zwanzig Szenerien blättern. Das ist ziemlich heavy. Man braucht wahrscheinlich nur drei bis sechs davon. Immerhin klappt das Einstellen schnell genug, so dass auch der S-Bahn-Zug mit auf das Bild gekommen ist.
So habe ich jetzt ein paar Bilder, die ich hier in der Zukunft zeigen kann.
Nichts besonderes allerdings.












S-Bahn-Einfahrt Bornholmer Straße




Jahrgang 7Bild 79
Kamera:Olympus E-100RS
Ort:Mitte
Kategorie:S-Bahn
Entstehungszeit:2009-09-01
Netzstellung:2009-09-09





Der Dienstag war wirklich chaotisch.
Das Leben wirklich in vollen Zügen genossen.
Ich fahre fast nur S-Bahn.
Ich brauchte am Dienstag für den Weg, der sonst eine Stunde dauert, hundert Minuten.
Am Morgen und am Abend.
Auf dem Rückweg war ich regelrecht auf dem S-Bahnhof Schönwalder Allee gestrandet.
Die Ringbahn fuhr dort nur mit halbierten Coladosen.
Am Mittwoch war dann alles wieder weitgehend normal.












Schräge Vögel, zwischen Wedding und Gesundbrunnen




Jahrgang 7Bild 62
Kamera:Olympus E-100RS
Ort:Wedding
Kategorie:Graffiti, S-Bahn
Entstehungszeit:2009-05-04
Netzstellung:2009-05-04





Ich habe nicht viel Zeit, Fotos zu machen. Aber das kann sich ändern. Hier nach langer Zeit mal wieder ein neues. Das Bild ist aus der S-Bahn gemacht zwischen den Stationen Wedding und Gesundbrunnen. Das Problem damit ist, dass die Kamera nachgeführt werden muss, ansonsten ist das Ergebnis ein verwischtes Etwas. Die Vögel selbst sind ein gewisses Highlight auf dem Ring.










Alle Orte:
Spandau (72), Moabit (22), Charlottenburg (358), Wedding (67), Reinickendorf (5), Mitte (89), Schöneberg (12), Charlottenburg">Charlottenburg (3), Moabit">Moabit (1), Spandau">Spandau (3), Tiergarten (10), Wilmersdorf (10), Grunewald (1), Kantstraße (16), Gesundbrunnen (2), Alt-Moabit (12), Tegel (4), Prenzlauer Berg (8), Friedrichshain (14), Clou (1), Potsdamer Platz (30), Kudamm (24), Treptow (3), Tempelhof (5), Wilmersdorfer Straße (7), Alexanderplatz (3), Zehlendorf (4), Pankow (1), Gatow (1), Müllerstraße (8), Neukölln (2), Steglitz (3), Botanischer Garten (1), Schlossstraße (2), Pankow/Buch (2), Kreuzberg (3), Stresow bei Spandau (1), Goethepark (1)

Alle Kategorien:
Graffiti (95), Straßenansicht (148), S-Bahn (28), Innenansicht (2), Kino (39), Mahnmal (1), Friedhof (7), Plüschtiere (6), Blumen (6), Laden (19), Werbung (91), Blick nach draussen (11), S-Bahnhof (1), Busstation (1), Schaufenster (30), Innenansichten (8), Kirche (3), U-Bahn (24), Bus (4), Fenster (2), Astronomie (16), U-Bahnhof (2), Schule (1), Denkmal (4), Buddy Bears (26), Natur (29), Streetart (7), Park (1), Parkplatz (1), Objekte (21), Brunnen (12), Parks (2), Tiere (8), Esswaren (3), Pflanzen (7), Planetarium (1), Sonnenuhr (1), Läden (33), Wahrzeichen (16), Veranstaltung (1), Strassenansicht (16), Plätze (17), Leute (1), Berlin-Uhr (3), Architektur (67), Blick aufs Wasser (20), Veranstaltungen (10), Tram (1), Kunst (18), Cafe (2), Sternwarte (1), Menschen (1), Fassaden (2), Selbstgemachtes (1), Telefonzellen (2), Brücken (6), Blick vom Fernsehturm (6), Rathaus (3), Flugplatz (3), Clubs (5), Markthallen (1), Grüne Woche (1), Straßenbahn (1), Regionalbahn (1), Schienen (2)





[Zur Indexseite]-- jd --