[!]

Der Himmel über Berlin

im Juli 2020

Links zu Astronomie... *


Index:
* Überblick * Ereignisse
  * Der Sternenhimmel im Juli
* Sonnenauf- und -untergang
* Die Mondphasen
* Die Planeten
  * Merkur am Morgen
* 1 Ceres vor der Opposition, 2 Pallas in Opposition
Vormonat-- jd --Folgemonat



Überblick

Der Sternenhimmel im Juli

  Der Sternenhimmel in StarryNight Norden oben
Osten links
Westen rechts
Süden unten

gültig für:
1.7. 23 Uhr MEZ
15.7. 22 Uhr MEZ
30.7. 21 Uhr MEZ

rote Linie:
Himmelsäquator
grüne Linie:
Ekliptik

---


Sonnenauf- und -untergang

...mit Beginn und Ende der astronomischen Dämmerung für 52°31'30" Nord und 13°18'45" Ost bei 3m über NN (StarryNight 2.0)

  Dämmerung 1.: 00:00     11.: 00:00     21.: 00:00     31.: 01:16 (MEZ)
  Aufgang 1.: 03:50     11.: 04:00     21.: 04:12     31.: 04:27 (MEZ)
  Untergang 1.: 20:30     11.: 20:24     21.: 20:13     31.: 19:58 (MEZ)
  Nacht 1.: 00:00     11.: 00:00     21.: 00:00     31.: 23:05 (MEZ)

---


Die Mondphasen

  Vollmond: 5.: 5:44   3.Viertel: 13.: 8:03   Neumond: 20.: 18:33   1.Viertel: 27.: 13:32 (MEZ)

Apogäum (Mond in Erdferne, Abstand Erde-Mond 404200km) 12.: 20:27 (MEZ)
Perigäum (Mond in Erdnähe, Abstand Erde-Mond 368400km) 25.: 5:54 (MEZ)

---


Die Planeten

  Merkur: Merkur in der 2. Monatshäfte sichtbar am Morgenhimmel in Gemini
  Venus: Venus sichtbar am Morgenhimmel in Taurus
  Mars: Mars sichtbar am Nachthimmel in Pisces(/Cetus/Pisces)
  Jupiter: Jupiter sichtbar am Nachthimmel in Sagittarius
  Saturn: Saturn sichtbar am Nachthimmel in Capricornus/Sagittarius
  Uranus: Uranus sichtbar am Morgen-/Nachthimmel in Aries
  Neptun: Neptun (wegen Himmelsaufhellung kaum) auffindbar am Nachthimmel in Aquarius
  Pluto: Pluto (wegen Himmelsaufhellung kaum) auffindbar am Nachthimmel in Sagittarius

Illustrationen: StarryNight 2.0 & -- jd --

[^]



Ereignisse

1.7.2020 3:45 Uhr MEZ
Merkur in unterer Konjunktion mit der Sonne
4.7.2020 15:59 Uhr MEZ
Erde im Aphel (Sonnenferne, Abstand Erde-Sonne 1,0167 AE bzw. 152,095 Mio. km)
5.7.2020 5:30 Uhr MEZ
partielle Halbschattenfinsternis des Mondes
5.7.2020 7 Uhr MEZ
4 Vesta in Konjunktion mit der Sonne*
6.7.2020 22 Uhr MEZ
Mond 2,7 Grad südlich von Jupiter*
13.7.2020 3 Uhr MEZ
Mond 5,5 Grad südlich von Saturn*
10.7.2020 9 Uhr MEZ
Venus im größten Glanz (-4m,7, siehe Vormonat)*
10.7.2020 16 Uhr MEZ
Venus im Aphel (Sonnenferne, Abstand Sonne-Venus 0,728 AE bzw. 108,9 Mio. km)*
11.7.2020 24 Uhr MEZ
Mond 2,8 Grad südlich von Mars*
12.7.2020 8 Uhr MEZ
Merkur im Stillstand, danach rechtläufig*
13.7.2020 3 Uhr MEZ
2 Pallas in Opposition zur Sonne mit 9m,6 in Sagitta (siehe unten)*
14.7.2020 8:03 Uhr MEZ
Jupiter in Opposition mit der Sonne mit -2m,7 in Sagittarius
15.7.2020 20 Uhr MEZ
Pluto in Opposition zur Sonne mit 14m,2 im Schützen (Sagittarius)*
17.7.2020 4 Uhr MEZ
Mond 2,6 Grad nördlich von Venus (siehe Vormonat)*
19.7.2020 3 Uhr MEZ
Mond 3 Grad nördlich von Merkur**
20.7.2020 22:33 Uhr MEZ
Saturn in Opposition mit der Sonne mit 0m,1 in Sagittarius
22.7.2020 15:59 Uhr MEZ
Merkur in größter westlicher Elongation mit 20,1 Grad (siehe unten)
27.7.2020 22:08 Uhr MEZ
Delta-Aquariden Maximum (sichtbar 12. Juli - 19. August mit ZHR ~ 20 und V=40km/s)
 
10.7.2020
110. Todestag von Johann Gottfried Galle
18.7.2020
370. Todestag von Christoph Scheiner
23.7.2020
40. Jahrestag der 6. INTERKOSMOS-Mission mit dem Start von Sojus 37 zu Salyut 6 (UdSSR)
Quelle der Himmelsereignisse:
Fred Espenak/Sumit Dutta, Sky Events Calendar (SKYCAL), NASA/GSFC 2011
*Hans-Ulrich Keller (Hrsg.), Kosmos-Himmelsjahr 2020, Franck-Kosmos 2019
**andere Quellen (z.B. StarryNight)

[^]


Bild: Wikipedia

Merkur, Louvre, Wikipedia


Merkur am Morgenhimmel

Für den Rest des Jahres noch 2 Morgensichtbarkeiten zu bieten, die erste in der 2. Hälfte diesen Monats und die 2. in der 1. Hälfte des Novembers... wenn der Himmel nicht ständig bedeckt bleibt. Die Sichtbarkeit in diesem Monat ist dabei eher theoretischer Natur bzw. nur mit Hilfsmittel zu erwirken. So kann man versuchen, den innersten Planeten des Sonnensystems am Morgen des 19. Julis zu finden, wenn der ebenfalls kaum noch zu sehende Mond bei ihm steht:

s.u.

Mond-Merkur am 19. Juli 2020, gesehen von Berlin in Stellarium

Um 3 Uhr MEZ kurz nach Merkuraufgang haben Mond-Merkur einen Abstand von 3 Grad. 1 Stunde später beträgt der Abstand 3,15 Grad. Der Mond steht dabei 1 1/2 Tage vor der Neumondstellung. Merkur hat an diesem Morgen eine Helligkeit von 0m,74 und eine Größe von 8,55 Bogensekunden. Er ist zu rund 27% beleuchtet. In der Folgezeit wird Merkur heller und runder, aber auch kleiner. Am Morgen des 22. Juli kann man ggf. versuchen, ihn das erste Mal mit bloßem Auge zu finden:

s.u.

Merkur, 22. Juli 2020, gesehen von Berlin in Stellarium

Er geht an diesem Tag theoretisch um 2 Uhr 45 auf. Um 3 Uhr 30 (MEZ, 4 Uhr 30 MESZ) steht der 0m,25 helle Planet etwa 5 Grad über dem Horizont. Er hat eine sichtbare Größe von 7,88 Bogensekunden und ist zu 36% beleuchtet. Um rund 16 Uhr MEZ erreicht er seine größte westliche Elongation von 20,1 Grad Abstand zur Sonne.

Am 26. erreicht Merkur seine Halbphase. An diesem Morgen hat er eine Helligkeit von rund -0m,3 und eine scheinbare Größe von 7 Bogensekunden. Am letzten Tag des Juli ist er nocheinmal heller geworden:

s.u.

Merkur, 31. Juli 2020, gesehen von Berlin in Stellarium

An diesem frühen Morgen hat er eine Helligkeit von -0m,75 und eine Größe von 6,27 Bogensekunden. Merkur ist dabei zu rund 66% beleuchtet. Auch Anfang August ist der sonnennächste Planet ggf. noch zu sehen, rückt aber dem Horizont immer näher. Am 17.August steht er dann in oberer Konjunktion mit der Sonne...

[^]



Ceres & Pallas in Stellarium


1 Ceres vor der Opposition, 2 Pallas in Opposition

Der Kleinplanet 2 Pallas steht am 13. Juli in Opposition, der erste Kleinplanet 1 Ceres am 28. August. Der Rückschritt in der Version von Stellarium 0.19.1 auf 0.18.0 bietet sowohl Pallas als auch Ceres als Himmelsobjekte an. Die Opposition von Pallas ist dabei wirklich nur etwas für Experten mit einem entsprechendem Teleskop:

s.u.

Der Südosthimmel mit 2 Pallas am 13. Juli 2020, gesehen von Berlin in Stellarium

Nach Stellarium befindet sich Pallas an diesem Tag im Sternbild Vulpecular (Füchschen), nach dem Kosmos-Himmelsjahr im Sternbild Sagitta (Pfeil). Er hat dabei eine Helligkeit von 9m,57 (Stellarium) und einen Abstand von der Erde von 383 Millionen Kilometer bzw. 2,561 AE. Er wird somit auch in ziemlich großen Teleskopen sternförmig erscheinen. - Das gilt prinzipiell auch für Ceres:

s.u.

Der Südosthimmel mit 1 Ceres am 10. Juli 2020, gesehen von irgendwo in Stellarium

Der 1801 entdeckte Kleinplanet befindet sich momentan und bis nach der Opppsition im Wassermann und hat z.B. am 10. Juli eine Helligkeit von 8m,4 und eine scheinbare Größe von 0,57 Bogensekunden. In dieser Nacht um 1 Uhr MEZ steht der Mond 6,8 Grad nördlich vom Kleinplaneten.

Am 6. August haben die beiden Himmelskörper ein weiteres Rendezvous mit einem minimalen Abstand von ungefähr 8,9 Grad. Das folgende Bild zeigt die Situation zwei Tage später:

s.u.

Der Südosthimmel mit 1 Ceres am 8. August 2020, gesehen von irgendwo in Stellarium

Am 28. August kommt Ceres dann in Opposition. Um 1 Uhr MEZ hat Ceres dabei eine Helligkeit von 7m,7 und eine scheinbare Größe von 0,65 Bogensekunden. Er ist zu dieser Zeit 1,992 AE von der Erde entfernt. Nach der Oppositionsstellung wird er wieder relativ schnell schwächer. Seine nächste Mondbegegnung hat er 5 Tage später:

s.u.

Der Südosthimmel mit 1 Ceres am 2. September 2020, gesehen von irgendwo in Stellarium

Am Morgen des 2. Septembers hat der Mond einen Abstand von rund 10 Grad zum Zwergplaneten. Ende September hat Ceres dann schon wieder eine Helligkeit von 8m,1 und eine scheinbare Größe von 0,61 Bogensekunden. Er ist dann bereits in die südlichen Fische gewandert...

*

s.u.

Ceres, kolorierte Gesamtansicht in Planarprojektion, gesehen von DAWN, Bild: NASA/JPL

Die NASA-Sonde DAWN erreichte 2015 den Kleinplaneten Ceres und erstellte von August bis September 2015 die obige Karte. Mehr zu der am 27.7.2007 gestarteten Sonde, die bis zum 1.11.2018 in Betrieb war und neben Ceres auch Vesta erkundete, findet sich unter dawn.jpl.nasa.gov und unter Wikipedia...

Die obigen PNG-Graphiken sind mit Stellarium 0.18.0 (und teilweise mit Stellarium 0.19.3) erstellt und mittels GIMP 2.10 nachbearbeitet worden. Die Himmelsdarstellungen haben jeweils eine Originalgröße von 1600x900...

[^]


erstellt: 2020-05-11 Template
letzte Änderungen: 2020-05-12 Ereignisse fertig
letzte Änderungen: 2020-05-26 Merkur fertig, Ceres/Pallas begonnen
letzte Änderungen: 2020-05-28 Ceres/Pallas fertig

Vormonat-- jd --Folgemonat