[!]

Der Himmel über Berlin

im April 2017

Links zu Astronomie... *


Index:
* Überblick * Ereignisse
  * Der Sternenhimmel im April
* Sonnenauf- und -untergang
* Die Mondphasen
* Die Planeten
  * Merkur am Abend
Vormonat-- jd --Folgemonat



Überblick

Der Sternenhimmel im April

  Der Sternenhimmel in StarryNight Norden oben
Osten links
Westen rechts
Süden unten

gültig für:
1.4. 23 Uhr MEZ
15.4. 22 Uhr MEZ
30.4. 21 Uhr MEZ

rote Linie:
Himmelsäquator
grüne Linie:
Ekliptik

---


Sonnenauf- und -untergang

...mit Beginn und Ende der astronomischen Dämmerung für 52°31'30" Nord und 13°18'45" Ost bei 3m über NN (StarryNight 2.0)

  Dämmerung 1.: 03:38     11.: 03:08     21.: 02:35     1.5.: 01:58 (MEZ)
  Aufgang 1.: 05:42     11.: 05:19     21.: 04:57     1.5.: 04:37 (MEZ)
  Untergang 1.: 18:40     11.: 18:57     21.: 19:15     1.5.: 19:32 (MEZ)
  Nacht 1.: 20:44     11.: 21:09     21.: 21:38     1.5.: 22:13 (MEZ)

---


Die Mondphasen

  1.Viertel: 3.: 19:39   Vollmond: 11.: 7:08   3.Viertel: 19.: 10:57   Neumond: 26.: 13:16 (MEZ)

Apogäum (Mond in Erdferne, Abstand Erde-Mond 405500km) 15.: 11:05 (MEZ)
Perigäum (Mond in Erdnähe, Abstand Erde-Mond 359300km) 27.: 17:18 (MEZ)

---


Die Planeten

  Merkur: zum Monatsanfang sichtbar am Abendhimmel in Aries/Pisces
  Venus: sichtbar am Morgenhimmel in Pisces
  Mars: noch sichtbar am Abendhimmel in Aries/Taurus
  Jupiter: sichtbar am Nachthimmel in Virgo
  Saturn: sichtbar am Morgen-/Nachthimmel in Sagittarius
  Uranus: unsichtbar am Tageshimmel in Pisces
  Neptun: unsichtbar am Morgenhimmel in Aquarius
  Pluto: sichtbar am Morgenhimmel in Sagittarius

Illustrationen: StarryNight 2.0 & -- jd --

[^]



Ereignisse

1.4.2017 10:59 Uhr MEZ
Merkur in größter östlicher Elongation (19 Grad, siehe unten)
6.4.2017 6:00 Uhr MEZ
Saturn im Stillstand, danach rückläufig*
7.4.2017 21:58 Uhr MEZ
Jupiter in Opposition zur Sonne in der Jungfrau
10.4.2017 23:00 Uhr MEZ
Mond 1,4 Grad südlich von Jupiter*
13.4.2017 1:00 Uhr MEZ
Venus im Stillstand, danach rechtläufig*
14.4.2017 6:43 Uhr MEZ
Uranus in Konjunktion zur Sonne
16.4.2017 19:39 Uhr MEZ
Mond 3,6 Grad südlich von Saturn
20.4.2017 6:46 Uhr MEZ
Merkur in unterer Konjunktion mit der Sonne
20.4.2017 22:00 Uhr MEZ
Pluto im Stillstand, danach rückläufig*
22.4.2017 12:40 Uhr MEZ
Lyriden Maximum (sichtbar 15.-24. April mit ZHR=20 bei v=50km/s)
23.4.2017 18:59 Uhr MEZ
Mond 5,3 Grad nördlich von Venus
30.4.2017 5:00 Uhr MEZ
Venus im größten Glanz (-4m,8)
 
4.4.2017
20. Jahrestag des STS-83 Columbia (NASA)
16.4.2017
150. Geburtstag von Wilbur Wright
17.4.2017
50. Jahrestag des Starts von Surveyor 3 zum Mond (NASA)
23.4.2017
50. Jahrestag des Starts von Sojuz 1 (Fallschirm öffnete sich beim Wiedereintritt nicht richtig, UdSSR)
30.4.2017
240. Geburtstag von Karl Friedrich Gauss
Quelle der Himmelsereignisse:
Fred Espenak/Sumit Dutta, Sky Events Calendar (SKYCAL), NASA/GSFC 2011
*Hans-Ulrich Keller (Hrsg.), Kosmos-Himmelsjahr 2017, Franck-Kosmos 2016
**andere Quellen (z.B. StarryNight)

[^]


s.u.

Merkur-Ansicht von Messenger (Bild: NASA/JHU)


Merkur am Abend

Im Ende März, Anfang April ergibt sich die einzige gute Abendsichtbarkeit von Merkur in diesem Jahr. Am 23. März ging er durch seinen Perihel mit einem Abstand von 46 Millionen Kilometern zur Sonne. Ab diesem Termin hat man spätestens eine Chance, ihn tief im Westen am Horizont zu sehen. Am 29. März steht dann der schmale zunehmende Mond bei Merkur:

in StarryNight:

Mond bei Merkur, abends, 29. März 2017

Mond und Merkur haben am 29. März um 19 Uhr 30 (MEZ, 20 Uhr 30 MESZ) einen Abstand von 7,7 Grad voneinander. Das ist zahlenmäßig nicht spektakulär, bietet aber bei freiem Blick nach Westen ein schönes Bild fürs Auge. Einen Tag später erreicht er seine Halbphase.

Am 1. April (kein Scherz) kommt der innerste Planet des Sonnensystems dann in die größte Elongation zur Sonne. Er hat dann einen Abstand zur Sonne von 19 Grad:

in StarryNight:

Merkur Ende März - Anfang April 2017 am Berliner Abendhimmel

Die Helligkeit von Merkur beträgt an diesem Tag -0m,1 (nach Kosmos-Himmelsjahr), er hat eine Phase von ca. 43% und eine scheinbare Größe von ca. 7 Bogensekunden. Er wird in der Folgezeit größer aber lichtschächer. Ab dem 7. April wird man Merkur wahrscheinlich nicht mehr mit bloßem Auge sehen können. Am 20. April kommt er dann in unterer Konjunktion mit der Sonne.

Bei dieser Konjunktion passiert der innerste Planet des Sonnensystems den Zentralstern südlich. Der nächste Merkurdurchgang vor der Sonne erfolgt am 11.11.2019 (auch kein Scherz), auch wenn an diesem Tag nur der Beginn des Durchgangs von Berlin aus zu sehen ist.

[^]


erstellt: 2017-03-09 Template, Ereignisse
letzte Änderungen: 2017-03-17 Ereignisse fertig, Merkur begonnen
letzte Änderungen: 2017-03-21 provisorisch fertig

Vormonat-- jd --Folgemonat