[!]

Der Himmel über Berlin

im April 2018

Links zu Astronomie... *


Index:
* Überblick * Ereignisse
  * Der Sternenhimmel im April
* Sonnenauf- und -untergang
* Die Mondphasen
* Die Planeten
  * Die Rückkehr der Venus
Vormonat-- jd --Folgemonat



Überblick

Der Sternenhimmel im April

  Der Sternenhimmel in StarryNight Norden oben
Osten links
Westen rechts
Süden unten

gültig für:
1.4. 23 Uhr MEZ
15.4. 22 Uhr MEZ
30.4. 21 Uhr MEZ

rote Linie:
Himmelsäquator
grüne Linie:
Ekliptik

---


Sonnenauf- und -untergang

...mit Beginn und Ende der astronomischen Dämmerung für 52°31'30" Nord und 13°18'45" Ost bei 3m über NN (StarryNight 2.0)

  Dämmerung 1.: 03:38     11.: 03:08     21.: 02:35     1.5.: 01:58 (MEZ)
  Aufgang 1.: 05:42     11.: 05:19     21.: 04:57     1.5.: 04:37 (MEZ)
  Untergang 1.: 18:40     11.: 18:57     21.: 19:15     1.5.: 19:32 (MEZ)
  Nacht 1.: 20:44     11.: 21:09     21.: 21:38     1.5.: 22:13 (MEZ)

---


Die Mondphasen

  3.Viertel: 8.: 8:18   Neumond: 16.: 2:57   1.Viertel: 22.: 22:46   Vollmond: 30.: 1:58 (MEZ)

Apogäum (Mond in Erdferne, Abstand Erde-Mond 404100km) 8.: 6:32 (MEZ)
Perigäum (Mond in Erdnähe, Abstand Erde-Mond 368700km) 20.: 15:44 (MEZ)

---


Die Planeten

  Merkur: unsichtbar am Tageshimmel in Pisces/Cetus
  Venus: Venus sichtbar am Abendhimmel in Aries/Taurus
  Mars: Mars sichtbar am Morgenhimmel in Sagittarius
  Jupiter: Jupiter sichtbar am Nachthimmel in Libra
  Saturn: Saturn sichtbar am Morgenhimmel in Sagittarius
  Uranus: Uranus unsichtbar am Tageshimmel in Pisces
  Neptun: Neptun unsichtbar am Morgenhimmel in Aquarius
  Pluto: Pluto sichtbar am Morgenhimmel in Sagittarius

Illustrationen: StarryNight 2.0 & -- jd --

[^]



Ereignisse

1.4.2018 18:47 Uhr MEZ
Merkur in unterer Konjunktion mit der Sonne
2.4.2018 5 Uhr MEZ
Mars 1,3 Grad südlich von Saturn*
3.4.2018 23 Uhr MEZ
Mond 4,9 Grad nördlich von Jupiter*
7.4.2018 5 Uhr MEZ
Mond 4,3 Grad nördlich von Saturn*
8.4.2018 3 Uhr MEZ
Mond 4,7 Grad nördlich von Mars*
14.4.2018 5 Uhr MEZ
Merkur im Stillstand, danach rechtläufig*
17.4.2018 12 Uhr MEZ
Saturn im Aphel (Sonnenferne, Abstand Sonne-Saturn 10,07 AE)*
17.4.2018 20:29 Uhr MEZ
Mond 5,5 Grad nördlich von Venus (siehe unten)
18.4.2018 3 Uhr MEZ
Saturn im Stillstand, danach rückläufig*
18.4.2018 15:35 Uhr MEZ
Uranus in Konjunktion mit der Sonne
22.4.2018 18:49 Uhr MEZ
Lyriden Maximum (sichtbar 15.-24. April mit ZHR=20 bei v=50km/s)
23.4.2018 3 Uhr MEZ
Pluto im Stillstand, danach rückläufig*
23.4.2018 12 Uhr MEZ
Merkur im Aphel (Sonnenferne, Abstand Sonne-Merkur 0,467 AE)*
29.4.2018 19 Uhr MEZ
Merkur in größter westlicher Elongation ( 27 Grad)*
30.4.2018 21 Uhr MEZ
Mond 3,3 Grad nördlich von Jupiter*
 
2.4.2018
60. Jahrestag der Umbenennung der National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) zu National Aeronautics Space Agency (NASA)
17.4.2018
20. Jahrestag des Starts von STS-90 Columbia mit Neurolab 1, 25. Columbia-Mission (NASA)
25.4.2018
170. Jahrestag der Entdeckung von 9 Metis durch Andrew Graham
28.4.2018
90. Geburtstag von Gene Shoemaker
Quelle der Himmelsereignisse:
Fred Espenak/Sumit Dutta, Sky Events Calendar (SKYCAL), NASA/GSFC 2011
*Hans-Ulrich Keller (Hrsg.), Kosmos-Himmelsjahr 2018, Franck-Kosmos 2017
**andere Quellen (u.a. StarryNight 2.0)

[^]


s.u.

Venus und Mond am 24.2.2004 (Bild: Pacholka/NASA APOD)


Die Rückkehr der Venus

Venus, unser innerer Nachbarplanet wird nun langsam auch für "Nichtexperten" wieder am Himmel sichtbar...
Zum Beginn des April ist sie in den Abendstunden noch vergleichsweise unscheinbar am Westhorizont zu sehen, allerdings nicht sehr lange nach Sonnenuntergang:

in Stellarium:

Venus am Westhimmel, 1. April 2018

Am 1. April geht Venus um 20 Uhr 33 (MEZ, 21 Uhr 33 MESZ) unter, wird allerdings schon vorher wegen Bäume oder sonstiger Hindernisse nicht mehr zu sehen sein. Sie hat an diesem Tag eine Helligkeit von -3m,85, einen scheinbaren Durchmesser von 10,6 Bogensekunden und sie ist zu rund 94% beleuchtet. Zum Monatsbeginn befindet sie sich noch im Widder (Aries), wechselt aber am 18. April in den Stier (Taurus). Einen Tag vorher hat sie ihre Begegnung mit dem Mond:

in Stellarium:

Venus und Mond am Westhimmel, 17. April 2018

Circa um 20 Uhr 30 (MEZ) stehen Venus und Mond 5,5 Grad voneinander entfernt. Einen Tag später haben Venus und Mond schon wieder einen Abstand von mehr als 12 Grad zueinander, dafür hat man eine bessere Chance, die Sichel des zunehmenden Mondes auszumachen:

in Stellarium:

Venus und Mond in Nahansicht am 18. April 2018

In der Folgezeit wird Venus immer besser am Himmel sichtbar. Am 1. Mai geht sie erst um 22 Uhr 12 (MEZ, 23 Uhr 12 MESZ) unter. Am 2. Mai passiert sie Aldebaran in einem Abstand von 6,4 Grad nördlich. In der Nacht vom 15. auf den 16. Mai erreicht Venus ihr kaum ausgeprägtes Perihelion mit einem Abstand zur Sonne von 107,5 Millionen Kilometern bzw. 0,718 Astronomischen Einheiten. Venus und Mond treffen sich am 17. Mai wieder am Himmel:

in Stellarium:

Venus und Mond am Westhimmel, 17. Mai 2018

Um 21 Uhr (MEZ, 22 Uhr MESZ) haben die beiden Himmelskörper einen Abstand von 5,5 Grad zueinander. Venus hat bei dieser Begegnung eine Helligkeit von -3m,9, eine scheinbare Größe von 12,3 Bogensekunden und eine Phase von 84,3%. Bis Ende des Monats ist sie vom Stier in die Zwillinge (Gemini) gewandert.

Im Juni treffen die beiden am 16. abermals zusammen:

in Stellarium:

Venus und Mond am Westhimmel, 16. Juni 2018

Um 21 Uhr (MEZ, 22 Uhr MESZ) haben Mond und Venus einen Abstand von 4,8 Grad zueinander. Der Mond hat zu dieser Zeit ein Alter von 3 Tagen und ist zu rund 12% beleuchtet. Venus ist zu rund 75% beleuchtet, hat eine Helligkeit von -4m und ist mittlerweile auf über 14 Bogensekunden angewachsen. Sie wird auch in der Folgezeit noch größer und heller und erreicht ihre Halbphase am Morgen des 15. Augusts. Ihre größte östliche Elongation von der Sonne erreicht sie drei Tage später mit 45,9 Grad.

Die obigen Bilder sind wiederum mittels Stellarium (0.17.0) auf einem Linux-Laptop erstellt und mittels GIMP nachbearbeitet worden. Die Originalgröße der Bilder ist jeweils 1320x720...

*

BepiColombo Modell:

BepiColombo Spacecraft-Modell, Bild: NASA

Aktuell startet die ESA in Kooperation mit der JAXA voraussichtlich noch in diesem Jahr (bislang geplantes Startdatum: 5. Oktober 2018) ihre Merkur-Mission BepiColombo, die zur Vorbereitung für eine Umlaufbahn um Merkur auch zweimal an der Venus vorbeiführt. Inwieweit die Vorbeiflüge zum Sammeln von Daten und Bildern von der Venus genutzt werden kann wird sich zeigen. Informationen zu BepiColombo finden sich unter sci.esa.int, Wikipedia oder (irgendwo :-}) unter www.dlr.de...

[^]


erstellt: 2018-02-08 Template
letzte Änderungen: 2018-02-12 Ereignisse fertig, Venus begonnen
letzte Änderungen: 2018-02-14 Venus provisorisch fertig
letzte Änderungen: 2018-02-16 kleine Korrekturen

Vormonat-- jd --Folgemonat