[!]

Der Himmel über Berlin

im August 2020

Links zu Astronomie... *


Index:
* Überblick * Ereignisse
  * Der Sternenhimmel im August
* Sonnenauf- und -untergang
* Die Mondphasen
* Die Planeten
  * Die hohe Zeit des Mars
* Perseïden u.a. Sternschnuppen
Vormonat-- jd --Folgemonat



Überblick

Der Sternenhimmel im August

  Der Sternenhimmel in StarryNight Norden oben
Osten links
Westen rechts
Süden unten

gültig für:
1.8. 23 Uhr MEZ
15.8. 22 Uhr MEZ
30.8. 21 Uhr MEZ

rote Linie:
Himmelsäquator
grüne Linie:
Ekliptik

---


Sonnenauf- und -untergang

...mit Beginn und Ende der astronomischen Dämmerung für 52°31'30" Nord und 13°18'45" Ost bei 3m über NN (StarryNight 2.0)

  Dämmerung 1.: 01:21     11.: 02:05     21.: 02:38     31.: 03:06 (MEZ)
  Aufgang 1.: 04:29     11.: 04:45     21.: 05:02     31.: 05:18 (MEZ)
  Untergang 1.: 19:56     11.: 19:39     21.: 19:17     31.: 18:54 (MEZ)
  Nacht 1.: 23:00     11.: 22:15     21.: 21:38     31.: 21:05 (MEZ)

---


Die Mondphasen

Vollmond: 3.: 16:59   3.Viertel: 11.: 17:45   Neumond: 19.: 3:41   1.Viertel: 25.: 18:58 (MEZ)

Apogäum (Mond in Erdferne, Abstand Erde-Mond 404700km) 9.: 14:51 (MEZ)
Perigäum (Mond in Erdnähe, Abstand Erde-Mond 363500km) 21.: 11:59 (MEZ)

---


Die Planeten

  Merkur: Merkur zum Monatsanfang noch sichtbar am Morgenhimmel in Gemini/Cancer/Leo
  Venus: Venus sichtbar am Morgenhimmel in Taurus/Orion/Gemini
  Mars: Mars sichtbar am Nachthimmel in Pisces
  Jupiter:Jupiter sichtbar am Nachthimmel in Sagittarius
  Saturn: Saturn sichtbar am Nachthimmel in Sagittarius
  Uranus: Uranus sichtbar am Nachthimmel in Aries
  Neptun: Neptun auffindbar am Nachthimmel in Aquarius
  Pluto: Pluto auffindbar am Nachthimmel in Sagittarius

Illustrationen: StarryNight 2.0 & -- jd --

[^]



Ereignisse

2.8.2020 2 Uhr MEZ
Mond 2,3 Grad südlich von Jupiter*
2.8.2020 21 Uhr MEZ
Mond 4,9 Grad südlich von Saturn*
3.8.2020 10 Uhr MEZ
Mars im Perihel (Sonnennähe, Abstand Sonne-Mars 1,381 AE)*
6.8.2020 6 Uhr MEZ
Merkur im Perihel (Sonnennähe, Abstand Sonne-Merkur 0,307 AE)*
9.8.2020 4 Uhr MEZ
Mond 3,2 Grad südlich von Mars (diehe unten)*
12.8.2020 14:02 Uhr MEZ
Perseïden Maximum (mit ZHR < 90 (stark) bei 60 km/s (schnell), maximal 10. - 14. Aug., s.u.)
13.8.2020 1:58 Uhr MEZ
Venus in größter westlicher Elongation (45,8 Grad, siehe Juni)
15.8.2020 5 Uhr MEZ
Mond 5,2 Grad nördlich von Venus (siehe Juni)*
15.8.2020 18 Uhr MEZ
Uranus im Stillstand, danach rückläufig*
17.8.2020 15:47 Uhr MEZ
Merkur in oberer Konjunktion
28.8.2020 13 Uhr MEZ
1 Ceres in Opposition zur Sonne im Sternbild Wassermann mit 7m,7 (siehe Vormonat)*
29.8.2020 0 Uhr MEZ
Mond 3 Grad südlich von Jupiter (siehe Mai)*
29.8.2020 20 Uhr MEZ
Mond 3,3 Grad südlich von )Saturn*
 
5.8.2020
90. Geburtstag Neil Armstrongs
10.8.2020
60. Jahrestag des Starts von Discoverer 13 (1. Wiedererlangung einer Filmkapsel aus dem Erdorbit, USA)
30. Jahrestag der Orbit-Insertion der Venus-Sonde Magellan (NASA)
12.8.2020
60. Jahrestag des Starts von Echo 1 (USA)
17.8.2020
50. Jahrestag des Starts von Venera 7 zur Venus (UdSSR)
19.8.2020
60. Jahrestag des Starts von Wostok 1k mit den Hunden Belka und Strelka, 1 Tag später lebend geborgen (UdSSR)

Quelle der Himmelsereignisse:
Fred Espenak/Sumit Dutta, Sky Events Calendar (SKYCAL), NASA/GSFC 2011
*Hans-Ulrich Keller (Hrsg.), Kosmos-Himmelsjahr 2020, Franck-Kosmos 2019

[^]


s.u.

Mars, Hills Ridges Tracks, gesehen von Curiosity (Bild: NASA)


Die hohe Zeit des Mars

Am 3. August erreicht Mars den Perihel seiner Bahn um die Sonne mit 1,381 AE. Am Morgen des 9. Augusts steht dann der Mond in der Nähe des mittlerweile -1m,25 hellen Planeten:

s.u.:

Mond bei Mars, 9. August 2020 (Stellarium)

Um 4 Uhr MEZ trennen die beiden Himmelskörper rund 3,2 Grad. Eine Stunde später sind es nur noch 2,9 Grad. Mars hat dabei schon eine scheinbare Größe von 15,6 Bogensekunden und ist zu 87,4% beleuchtet. Spätestens ab diesem Termin lohnt es sich, am Morgen auch ohne, besser aber mit einem Fernglas oder Teleskop Mars zu beobachten.

Im September haben Mond und Mars ihr Rendezvous am Morgen des 6.:

s.u.:

Mond bei Mars, 6. September 2020 (Stellarium)

Um 5 Uhr MEZ (6 Uhr MESZ) steht der Mond nur einen Grad südlich vom Roten Planeten. Mars hat inzwischen eine Helligkeit von -1m,93, eine scheinbare Größe von 19,68 Bogensekunden und ist zu rund 93% beleuchtet. Diese Annäherung ist in einigen Teilen der Welt als Bedechung des Roten Planeten durch den Mond zu sehen. Von Berlin aus gesehen bleibt es bei einer dichten Annäherung. - 3 Tage später stoppt er scheinbar seine Bewegung am Himmel und beginnt den retrograden Teil seiner Oppositionsschleife...

Die letzte Begegnung mit dem Erdtrabanten vor der Opposition hat Mars am Tag der dt. Einheit:

s.u.:

Mond bei Mars, 3. Oktober 2020 (Stellarium)

Um 6 Uhr MEZ (7 Uhr MESZ) haben Mond und Mars einen Abstand von 1,1 Grad (nach Kosmos-Himmelsjahr). Das obige Bild zeigt die Situation eine Stunde vorher, wenn der Himmel noch ein paar Sterne ggf. zu bieten hat. Mars hat dabei eine Helligkeit von -2m,52 und damit schon fast die Oppositionshelligkeit. Der äußere Nachbarplanet der Erde hat zur gleichen Zeit eine scheinbare Größe von 25,52 Bogensekunden und ist zu 99,2% beleuchtet.

Am 14. Oktober um 0 Uhr 10 MEZ steht Mars dann in den Fischen (Pisces) in Opposition...

[^]


s.u.

Perseus am Berliner Himmel vom 11. August 1998, Bild: -- jd --


Perseïden u.a. Sternschnuppen

Im August werden die Nächte in Berliner Breitengraden endlich wieder länger dunkel, um Sternschnuppen beobachten zu können, die nicht so helle Leuchterscheinungen ausbilden. Zudem ist zwischen dem 10. und 14. August die Hochzeit der Perseïden zu erwarten, dem stärksten Meteoritenstrom des Sommers:

s.u.:

Die Perseïden am Berliner Nachthimmel 2020 (Stellarium)

Nach dem Sky Events Calendar von Fred Espenak und Sumit Dutta ereignet sich das Maximum am 12. August am frühen Nachmittag und es sind um diesen Zeitpunkt herum bis zu 90 Sternenschnuppen pro Stunde zu erwarten. Nach Stellarium sind 110 zu erwarten. Der Termin liegt in diesem Jahr 1 Tag nach dem letzten Viertel, so daßder Leuchterscheinungen kaum noch gestört werden. Ursprung der Meteoroide in der Sonnenumlaufbahn ist der Komet 109P/Swift-Tuttle.

Ein seit 1935 entdeckter Sternenschnuppenstrom sind die (alpha-)Aurigiden:

s.u.:

Die alpha-Aurigiden am Berliner Nachthimmel 2020 (Stellarium)

Die Sternschnuppen haben ihr Maximum nach dem Kosmos-Himmelsjahr am 31. August, nach Stellarium 1 Tag später mit einer ZHR von 6 Ereignissen die Stunde mit einer Geschwindigkeit von 66km/s. Das Kosmos-Himmelsjahr gibt an, daß 2007 eine ZHR>100 sichtbar gewesen sein soll. Das Maximum Ende des Monats trifft auf den fast vollen Mond, so daß ein Sichten von fallenden Sternen vom Mond überstrahlt sein könnte. Ursprungskomet dieser Sternschnuppen ist der langperiodische Komet C/1911 N1 (Kriess).

Im September sind keine größeren Asteroidenschauer zu erwarten. Der nächste größere Sternenschnuppenregen sind nach dem Kosmos-Himmelsjahr die (delta-)Draconiden im Oktober:

s.u.:

Die Giacobiniden am Berliner Nachthimmel 2020 (Stellarium)

Dieser Meteorschauer ist nicht im NASA-Skycal verzeichnet, obwohl er 2011 bis zu 400 Sternenschnuppen im Laufe einer Stunde gezeigt haben soll, die mit 21km/s auch noch relativ langsam in die Erdatmosphäre eintauchen. Ursprungskomet ist der kurzperiodische 21P/Giacobini-Zinner, weshalb die Sternschnuppen auch als Giacobiniden bekannt sind. Das Maximum erwartet Stellarium für den 8. Oktober. Da dies rund 8 Tage nach Vollmond ist, könnten in der 2. Nachthälfte die meisten Sternschnuppen vom Mond überstrahlt werden...

Ebenfalls im Oktober sind die Orioniden aktiv:

s.u.:

Die Orioniden am Berliner Nachthimmel 2020 (Stellarium)

Ursprung dieser Sternschnuppen ist der Halleysche Komet. Sie können den gesamten Oktober und auch noch in der ersten Woche des Novembers zu sehen sein und sind mit 66km/s relativ schnell. Das Maximum wird am Morgen des 21. Oktober erwartet und wäre durch den Mond 2 Tage vor dem 1. Viertel ohne jedes störende Mondlicht... wenn keine Wolken die Sicht versperren...

Die Himmelsraphiken wurden mit Stellarium 0.19.3 erstellt und mit GIMP 2.10 nachbearbeitet. Die Originalgröße der Bilder ist 1600x900. Ein gelegendliches Auftreten einer Katze konnte nicht verhindert werden... ;-)

[^]


erstellt: 2020-05-29 Template
letzte Änderungen: 2020-06-05 Ereignisse fertig, Mars begonnen
letzte Änderungen: 2020-06-21 Sternenschnuppen fast fertig
letzte Änderungen: 2020-06-23 Sternenschnuppen richtig fertig, Mars weiter
letzte Änderungen: 2020-06-23 Mars per Definition fertig

Vormonat-- jd --Folgemonat