Die Kinowelt, gesehen von jd




CROWE - Vanilla Sky

   
titel Vanilla Sky
regie Cameron Crowe
buch Alejandro Amenabar
land USA
jahr 2001
laenge 135min
  Farbe
genre SciFi Thriller
musik Leftfield+Africa Bambaata, Bob Dylan, Peter Gabriel, Michael Stipe, Thom Yorke
darsteller Tom Cruise, Penelope Cruz, Cameron Diaz

 
gesehen als  Vanilla Sky (OV)
zitat She's looking like the sadest girl ever holding a Martini.
gesehen auf Grossleinwand (Cine*PP)
gesehen am 2002-02-05*
filmleitseite www.vanillasky.com
inhalt Ein bislang sorgenloser New Yorker Yuppi findet sich ploetzlich in einem Alptraum zwischen zwei Frauen wieder, aus dem es kein rationales Entrinnen gibt.
 
eindruck ++
 
kommentar  Der Film behandelt die Frage, ob ein fuer Jahrzehnte eingefrorener Koerper Traeume besitzt und was passiert, wenn ein solcher Traum ausser Kontrolle geraet. Der Film ist Science Fiction, und dieser Fakt wird erst ganz zum Schluss ueberdeutlich. Wenn man ihn dann trotzdem ignoriert, so mag dieser Film frustrierend und sinnlos erscheinen.

Vanilla Sky ist das Hollywood-Remake zu Amenabars "Open Your Eyes" von 1997. Und so selten dies auch geschieht ist das amerikanische Remake einfach eleganter und intensiver, ohne die Tiefgruendigkeit zu verlieren und schneller aber nicht kuerzer. Die Schauspieler sind die deutlich bessere Liga, wobei die Beste des Originals einfach uebernommen wurde: Penelope Cruz. Cameron Diaz darf ausnahmsweise einmal eine tragische Rolle spielen, und Vanilla Sky zeigt, wie gut sie sein koennte. Warum man sie allerdings nicht auch mal ausnahmsweise hat dunkelhaarig agieren lassen, damit die Verwechslungsszene genauso wie beim Original funktioniert, bleibt wohl eine offene Frage.


340 eintraege insgesamt (+++ ++ + o - --)kommentar?




 -- jd --