Sonnenuhren in
Berlin und Umgebung

Sonnenuhren im Wedding


83234 Bytes GIF konvertiert aus TIFF mittels xv 3.10

Sonnenuhr an der Rehberge-Grundschule, Berlin-Wedding, Winter 1995/96
Die asymetrische (fast) Südwand-Sonnenuhr an der Sporthalle der Rehberge-Grundschule ist im Dezember und Januar fast ständig vom Schatten nahegelegener Wohnhäuser aus den 70er Jahren bedeckt. Sonnenuhr und Schulgebäude sind aus den 50er Jahren und stehen in der Guineastraße.

Die obige Aufnahme mit einer Minox 35ML ist von Mitte Februar und zeigt, wie nach zwei Uhr die Schatten der Häuser auf das Ziffernblatt wandern. Das Bild referenziert auf eine Aufnahme vom Herbst 1996 (99980 Bytes JPEG), wo zu ähnlicher Zeit die Schatten auf das Ziffernblatt zustreben.


Sonnenuhr am Zuckermuseum im Wedding

Sonnenuhr am Zuckermuseum, Berlin-Wedding, Herbst 1996

Die obige Sonnenuhr ist ein Zufallsfund. Obwohl jahrelang zum Teil tagein, tagaus an dem Museum vorbeigegangen, fiel mir die Sonnenuhr erst im Sommer/Herbst 1996 an dem graubraunen Gebäude auf. Es steht in der Amrumer Straße 32 (Berlin-Wedding) gegenüber des ehemaligen "Joe am Wedding", einem alten Tanz- und Gartenrestaurant in der Nachbarschaft des Rudolf-Virchow-Krankenhauses und des ehemaligen Instituts für Gährungsgewerbe.

Das obige 356x538 156kB GIF89 verweist auf ein 700x500 62kB JPEG eines aus größerer Nähe vom Bürgersteig aus gemachten Fotos. Beide Fotos wurden mit der Minox 35ML gemacht.

Das Zuckermuseum ist Sonntags von 11 bis 18 Uhr und Montags bis Mittwochs von 9 bis 16:30 Uhr geöffnet und kann von der U-Bahnstation Amrumer Straße der Linie 9 mit ein kleinem Fußweg erreicht werden.


Die Schleuse Plötzensee liegt an der Grenze des Bezirks Berlin Wedding am Hohenzollernkanal, der die Havel am unteren Tegeler See mit dem Westhafen verbindet. (Tatsächlich ist die Schleuse bereits Teil von Charlottenburg, aber für mich persönlich gehört sie einfach noch zu Wedding.) Neben dem Hohenzollernkanal verläuft der Saatwinkler Damm. Von diesem aus sind die drei Detailfotos aufgenommen, die Totale ist der Blick auf die Schleuse von der Spennrathbrücke, die die Seestraße über den Kanal führt:

Vier Ansichten der Schleuse Plötzensee, Berlin Wedding, Winter 1998/9

Auf dem Detailfoto zeigt die Uhr einige Minuten nach sechzehn Uhr, die drei Fotos mit Sonnenschein sind allerdings Mitte Januar vor sechzehn Uhr aufgenommen worden. Dies ist dahingehend bemerkenswert, daß nach dem Ort Sonnenuhren für die wahre Ortszeit rund sechs Minuten nachgehen würden, nach der Zeitgleichung die Uhr aber nochmal etwa acht Minuten nachgehen müßte, alles in allem also die gezeigte Zeit eher deutlich vor sechzehn Uhr hätte zeigen müssen...


Manchmal scheint es, daß eine Sonnenuhr ohne jede weitere Einstellung nur als Zierde an die Wand gehängt wird:

Sonnenuhr in der Dualastr., Foto (104kB)

Wandsonnenuhr in der Dualastr., Berlin-Wedding, Herbst 2004

Bei der obigen Sonnenuhr ist der Zeiger nicht richtig eingestellt. Sie hat keine Ziffern und ist aus schwarz lackiertem Metall. Sie ist plan an einer Südost-Wand angebracht, so daß auch von der Ausrichtung her die Uhr nur zufällig eine sinnvolle Zeit anzeigen könnte. Zu finden ist die Wandsonnenuhr in der Dualastraße am Haus Nummer 19. Das obige Bild verweist auf eine Nahansicht (152kB JPEG).


Zum Index...weiter...-- jd --